HS Anschlussmoeglichkeiten

Wie funktioniert ein Hygiene-Systemspeicher?

Was nach einer komplizierten Technik klingt, ist im Prinzip ganz einfach. Hygienisches Warmwasser zu jeder Zeit - das ist das Highlight dieses Systemspeichers. Wie der Hygiene-Systemspeicher genau funktioniert? Erfahren Sie es hier

Teilen

Der originale Kombispeicher

Was Sie im Detail über diesen Schichtspeicher wissen sollten:

Forstner Hygiene Systemspeicher – der Meister seines Fachs

Der Forstner Hygiene-Systemspeicher ist unser Multitalent und das Herzstück jeder Heizanlage. Es handelt sich um einen multivalenten Schichtspeicher mit ausgeklügelter Technik, der klimaschonend und betriebskostensparend alle Aufgaben einer Hauswärmezentrale in sich vereint. Mit Hilfe einer innovativen Technologie managt dieser platzsparende Kombispeicher die eingebundenen Wärmeerzeuger, Trinkwassererwärmung und Solarwärmenutzung in einer kompakten Einheit.

  • garantierte Trinkwasserhygiene
  • systemgetrennte Wärmeverwaltung
  • betriebskostensparende Forstner Schichttechnik
  • vielseitige Einsatzmöglichkeiten
  • ressourcenschonende Funktionalität

Welche Wärmequellen sind mit dem Forstner Schichtspeicher kompatibel?

Wärmemanagement muss komfortabel sein und sich flexibel an unterschiedliche Ausgangssituationen anpassen. Egal, ob es sich um neue oder bereits vorhandene Heizsysteme handelt: Der Forstner Hygiene Systemspeicher ist mit allen gängigen Wärmequellen kompatibel. Wärmepumpen, Biomassekessel, Solaranlagen, Fernwärme oder Gasthermen lassen sich unkompliziert anbinden. Sogar unterschiedliches Kombinieren der Wärmeerzeuger ist jederzeit möglich. Man spricht hier von Multivalenz. Sie können ihn von Beginn an bei Neubauprojekten oder bei nachträglichen Sanierungen einplanen. Dieser Schichtspeicher ist ein Garant für einfache Integrierung und für das optimale Management des täglichen Warmwasserbedarfs.

Wärmequellen und Verbraucher
Wärmequellen und Verwendung

Wo ist der Forstner Schichtspeicher einsetzbar?

Wir haben bei der Entwicklung großes Augenmerk daraufgelegt, dass alle von den Vorteilen unseres Schichtspeichers profitieren können. Die Einsatzmöglichkeiten sind daher nahezu unbegrenzt. Unser Hygiene-Systemspeicher ist nicht nur in Einfamilienhäusern, sondern praktisch in jedem Heizsystem einsetzbar: Wohnanlagen, Sportstätten, Hotels und Gastronomiebetriebe, Gewerbeanlagen uvm. Überall dort, wo Warmwasser in großen Mengen benötigt wird und trotzdem maximale Hygiene oberste Priorität hat.

Was macht unseren Schichtspeicher so ressourcenschonend, modern und zukunftssicher?

Der FORSTNER Hygiene-Systemspeicher ist am Markt üblichen Schichtspeichern einen Schritt voraus. Sein Wärmespeicher (Pufferspeicher) ist mit einem Edelstahlwellrohr zur gleichzeitigen Trinkwasserbereitung ausgestattet (Hygieneboiler). Dadurch ist eine absolut hygienisch-saubere Trinkwasserbereitung sichergestellt.
Das Volumen im Speicher dient als „Batterie“ zur Nachladung. Das Prinzip „Kombispeicher” besticht durch seine Einfachheit – einerseits im thermohydraulischen Aufbau der Forstner Schichttechnik, andererseits durch die einfache Regelbarkeit.

Und das Beste: Unser Schichtspeicher fördert die Nutzung erneuerbarer Energien. Denn klassische Wärmeerzeuger kommen nur zum Einsatz, wenn beispielsweise der Solarertrag zu gering ist.

Basismodule oder System-Schichtenspeicher nach Maß? Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit!

Um die häufigsten Anforderungen in der Heizungstechnik abzudecken, werden unterschiedlich große Standardspeicher mit und ohne Solartauscher angeboten (560 bis 2190 Liter). Sollte für Ihre Einbringsituation (Durchmesser und/oder Höhe) die Auswahl an Basismodulen nicht ausreichend sein, bieten wir individuelle Lösungen an. Für kundenspezifische Anlagen fertigen wir den FORSTNER® System-Schichtenspeicher auch in anderen Größen bis 85.000 Liter Inhalt.

Ihr Kombi-Schichtenspeicher ist beliebig erweiterbar

Wir haben für alle Bausituationen die passende Lösung. Wenn das Platzangebot vor Ort für einen großen Schichtspeicher zu begrenzt ist, kann das Basismodul mit einem oder mehreren Erweiterungsspeichern (WS-EM) verbunden werden.

Forstner hat dafür das Wärmelogistik-Modul (WLM) entwickelt. Liefert der Wärmeerzeuger (z.B. Solarkollektor) mehr Wärme als benötigt, wird diese in den Erweiterungsspeicher übertragen und zwischengespeichert.

Bei Bedarf pumpt das Wärmelogistik-Modul die gepufferte Energie zurück in den Führungsspeicher. Auf diese Weise geht sie nicht verloren und Sie profitieren von einer einfachen Volumenerweiterung.

Das Wärmelogistik-Modul lässt sich einfach in neue und bestehende Anlagen integrieren (plug & play), auch wenn die Speicher räumlich voneinander getrennt sind.

HS Grafik Haus 3D V3 web

Trinkwasser-Wärmetauscher: Sofort frisches, hygienisches Trinkwasser

Mit Durchflussprinzip gesicherter Warmwasserkomfort
Der Trinkwarmwassertauscher aus Edelstahlwellrohr ist wendelförmig in den Schichtspeicher eingebaut. Wenn frisches, kaltes Wasser von unten nach oben strömt, wird dem Speicher Wärme entzogen. Der gezielt positionierte Rücklaufanschluss der Trinkwasserzirkulation unterstützt dies und garantiert keimfreies Frischwasser.

Maximale Hygiene
Der im Verhältnis zur großen Austauschfläche kleine Inhalt des Trinkwarmwassertauschers (46 – 64 Liter) wird mehrmals täglich umgesetzt. Dadurch haben Legionellen und Pseudomonaden keine Chance sich gesundheitsschädlich zu vermehren.

Trinkwassertauscher

Solar-Wärmetauscher: effiziente, heizungsunterstützende Solarwärmenutzung

Klimaschonend und kostenfrei
Die Wärme der Sonne steht uns kostenlos zur Verfügung. Mit dem Solarwärmetauscher im Hygienespeicher kann diese Wärme in den Speicher geleitet und sinnvoll genutzt werden.
Ganz unten an der kühlsten Stelle des Schichtspeichers platziert, sorgt der Solarwärmetauscher aus Edelstahl für höchste Effizienz und einen maximalen Wirkungsgrad.

Clever gelöst
Die Profilierung der Wellrohre sowohl beim Solar- als auch Trinkwasser-Wärmetauscher ermöglicht technisch sehr dünne Materialstärken, potenziert die Wärmeaustauschfläche, begünstigt die Strömungsturbulenz und verbessert dadurch die Wärmeübertragung um ≥ 20 %.

Solartauscher

FORSTNER Schichttechnik: Temperaturverwaltung im Schichtprinzip

Punktgenaue Wärmeverwaltung
Die patentierten, thermohydraulischen Forstner Schichtweichen (Überströmmodule) im Hygiene-Systemspeicher, bauen die schichtungszerstörende Pumpendynamik so weit ab, dass im Speicherinneren ein rein thermischer Auftrieb vorherrscht. Wärmeres Wasser (geringere Dichte) steigt auf und kälteres (höhere Dichte) sinkt ab. Dieser physikalische Prozess bewirkt eine sich permanent regenerierende Temperaturschichtung. Das heißt, das Wärmemanagement in und aus dem Schichtspeicher erfolgt minimal oder maximal. Direkt oder zeitversetzt. Immer über die dafür vorgesehenen Temperaturzonen, ohne eine ineffiziente, durchmischte Einheitstemperatur zu verursachen.

– Trinkwarmwasser: oberster Bereich – (Hochtemperaturzone)
– Heizkreis: unten und Mitte, für Fußbodenheizung und Radiatoren – (Manipulationszone)
– Solar: unten, kühlster Speicherbereich – (Niedertemperaturzone)

Zudem werden alle Erzeuger und Verbraucherkreisläufe hydraulisch ideal entkoppelt.

SVGW-geprüfte Schichtungseffizienz – 86%
Thermohydraulische Schichtweichen lassen in den Basismodulen mit 560, 700, 820, 960, bis 1000 Liter Inhalt die dynamische Umwälzung des Heizwassers von 4600 Liter pro Stunde zu. In den Basismodulen mit 1360, 1760 und 2190 Liter sogar bis 8600 Liter pro Stunde. Ohne dabei die thermische Temperaturschichtung zu beeinflussen. Außerdem wird durch die spezielle Wärmepumpen-Thermohydraulik der COP (Coefficient of Performance/Leistungszahl) nicht beeinflusst, jedoch die JAZ (Jahresarbeitszahl) der Heizanlage maßgeblich verbessert.

Schichtweichen

Wärmemanagement: Die Wärme-Management-Zentrale mit vielfachem Mehrwert

Modernes Heizen und ressourcenschonende Wärmeverwaltung
Der Forstner Schichtspeicher speichert nicht nur Warmwasser, sondern schichtet, regelt, verwaltet und verteilt erwärmtes Wasser sinnvoll und zentriert in einem Gerät. Ihr täglicher Bedarf ist gesichert.

Die bei Forstner-Speichern ideal in der Mittelachse platzierten Anschlüsse, das einzigartige Steckmodul für Fühler und Thermometer, die ausgeklügelte Schichttechnik und die optimale Wärmedämmung schützen das wertvolle Warmwasser vor Wärmeverlusten. Die Wärme wird effizient genutzt und der Wirkungsgrad der Anlage verbessert.

All in One Komponenten

Sie interessieren sich für einen Hygiene-Systemspeicher?

Setzen Sie auf innovative, nachhaltige Lösungen. Wir beraten Sie gerne bei der Entscheidung Ihres Heiz- und Trinkwassersystems